AGB

Stand 14.03.2012

1. Anmeldung
• Anmeldungen zu den Kursen sind jederzeit möglich. Sie können per  E-Mail, Online-
Anmeldeformular und per Brief erfolgen. Ihre Anmeldungen bearbeite ich grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs.
• Ich sende Ihnen eine entsprechende Anmeldebestätigung zu.
• Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die 1. Veranstaltungsstunde nach Vertragsabschluss nicht als Probestunde gilt, wenn zuvor ein Schnupperkurs stattgefunden hat. Sollten Sie Zweifel bezüglich Ihrer Vorkenntnisse haben, können Sie nach Rücksprache mit mir gerne zu einer kostenlosen Probestunde vorbei schauen oder lassen Sie sich von mir beraten.
• Die Kurse und Seminare wenden sich prinzipiell an Volljährige.
• Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich physisch und psychisch in der Lage,
an dem Angebot teilzunehmen und Ihre Bereitschaft, für Ihr Handeln die
alleinige Verantwortung zu übernehmen. Die Teilnehmer/innen besuchen die
Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Für Schaden aller Formen haftet der
Teilnehmende selbst. Es besteht keine Haftung und keine Versicherung für
Unfälle und/oder Beschädigungen oder Verlust von Sachen.

2. Entgelt und zusätzliche Kosten
• Die Höhe des Teilnahmeentgelts für die einzelnen Veranstaltungen ist in dieser Publikation angegeben (siehe Preise).
• Je Kurs kann immer nur ein Gutschein eingelöst werden.
• Mit Ihrer Anmeldung verpflichten Sie sich zur Zahlung des Entgelts unabhängig von Ihrer Teilnahme (siehe Rücktritt).
• Im Rahmen dieser Internetseite gibt es einen kostenpflichtigen Teilnehmerbereich. Die im Teilnehmerbereich angebotenen Materialien (Skripte sowie Video- und Audio-Dateien) sind als Lernhilfe gedacht, aber kein Bestandteil des Kursangebots. Bei Interesse können Zugangsdaten zu einem kostenlosen Testangebot angefordert werden. Der Zugang zum vollständigen Material wird nach Zahlung von 25 € freigeschaltet.

3. Zahlung
Durch die Anmeldung verpflichten Sie sich zur Zahlung des Entgelts. Überweisen Sie den Betrag für einen Kurs bitte bis spätestens eine Woche nach Kursbeginn. Das Entgelt für Tages- und Wochenendseminare muss einen Tag vor Veranstaltungsbeginn auf meinem Konto eingegangen sein.
Alternativ kann der Betrag zu Beginn der Veranstaltung auch in bar entrichtet werden.

4. Veranstaltungsvoraussetzungen
• Kurse finden grundsätzlich nur ab einer Mindestteilnehmerzahl von 5-8 Personen statt (je nach Veranstaltungsort).
• Haben sich weniger Teilnehmer/innen angemeldet, entscheide ich über Schließung oder Weiterführung des Kurses.
• Kommt eine Veranstaltung nicht zustande, wird Ihnen das bereits gezahlte Entgelt zurück erstattet.
• Wird eine laufende Veranstaltung aus von mir zu vertretenden Gründen abgebrochen, wird das Entgelt anteilig zurückgezahlt.
• Ich behalte mir für alle von mir genutzten Veranstaltungsorte das Hausrecht und den Ausschluss von Teilnehmer/innen vor.
• Für jeden Kurs werden pro Jahr mindestens 42 Termine angeboten. Sollte die Mindestzahl nicht erreicht werden, erhalten die Teilnehmer/innen das zuviel gezahlte Entgelt anteilig zurück bzw. die Pflicht zur Entrichtung der monatlichen Teilnahmegebühr erlischt.

5. Widerruf
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) bzw. nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Jens Ammermann, Wollbergsredder 2/G, 24113 Molfsee, www.yang-taijiquan.de, post@yang-taijiquan.de

Erlöschen des Widerrufsrechts
Bitte beachten Sie, dass nach BGB Ihr Widerrufsrecht jedoch auch vor Ablauf der zweiwöchigen Widerrufsfrist erlischt, sofern die gebuchte Veranstaltung begonnen hat und der erste Termin tatsächlich angeboten worden ist. Auf eine tatsächliche Teilnahme Ihrerseits am ersten Termin der Veranstaltung kommt es hingegen nicht an.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

6. Rücktritt
Rücktrittsbedingungen zusätzlich zum gesetzlichen Widerrufsrecht:
Wenn Sie Ihre Anmeldung stornieren wollen, teilen Sie dies bitte in jedem Fall schriftlich mit. Dabei müssen die u. g. Fristen eingehalten werden.
Mündliche oder telefonische Abmeldungen  können leider nicht akzeptiert werden.
Nichterscheinen gilt nicht als Rücktritt.

Die Rücktrittsfrist endet 7 Tage vor Kursbeginn. Wird diese Frist nicht eingehalten, sind Sie zur Zahlung des vollen Rechnungsbetrages verpflichtet. Bei ausgefallenen Veranstaltungen entstehen Ihnen selbstverständlich keine Kosten durch einen verspäteten Rücktritt.

7. Kündigung
Sofern es sich um einen 8- bzw. 10-Wochenkurs handelt, ist eine ordentliche Kündigung für die Dauer des gebuchten Kurses ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.
Bei fortlaufenden Kursen ist die Kündigung zum Ende des Folgemonats des Monats möglich, in dem die Kündigung schriftlich ausgesprochen wurde. Bsp.: Eine Kündigung am 20.09. gilt zum 31.10.

9. Datenschutz
Aus organisatorischen Gründen tragen sich die Teilnehmenden in die Anwesenheitsliste mit Namenszeichen ein. Diese Daten, Ihre Bestandsdaten sowie freiwillige Angaben verwenden wir ausschliesslich zur Erbringung unserer Leistungen und für Ihre zukünftige Betreuung mit Informationen rund um das Angebot. Ihre E-Mail-Adresse verwende ich auf Ihren ausdrücklichen Wunsch, um Sie in meinem Newsletter über Kurse und Angebote zu informieren. Es findet keine Weitergabe der Daten an Dritte zu Werbezwecken statt. Wenn Sie gar keine Informationen über Angebote und Dienstleistungen wünschen, können Sie mir dieses jederzeit formlos mitteilen, z.B. per Mail an post@yang-taijiquan.de oder per Brief.

10. Haftung
Die Teilnehmer/innen besuchen die Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Ich übernehme keine Haftung für Unfälle und/oder Beschädigungen oder Verlust von Sachen der Kursteilnehmer/innen, es sei denn, dass der Unfall der Person durch fahrlässige Pflichtverletzung, die Beschädigung oder den Verlust von Sachen vorsätzlich oder durch grob fahrlässige Pflichtverletzung herbeigeführt wurde. Eine Versicherung gegen Unfall und gegen die Beschädigung oder den Verlust eingebrachter Sachen besteht nicht.
Die Kurse dienen der Gesundheitsbildung und Gesundheitsförderung. Sie sollen und können keine ärztliche oder krankengymnastische Behandlung ersetzen. Bei Krankheiten / Beeinträchtigungen sprechen Sie bitte erst mit Ihrem Arzt.

11. Wechsel der Kursleitung
Ich behalte mir vor, aus wichtigen Gründen Kurse mit einer anderen Kursleitung als ausgeschrieben zu besetzen, Kurszeit, sowie den Veranstaltungsort zu wechseln. Daraus entsteht kein Recht zur außerordentlichen Kündigung.